Der Cibes A 5000 ist ein Plattformaufzug mit selbsttragendem Schacht. Er wurde in dieser Form konzipiert, um Personen den Zugang zu höher gelegenen Etagen in privaten, kommerziellen und öffentlichen Gebäuden zu erleichtern. Durch die geringen baulichen Anforderungen - keine Unterfahrt, kein bauseitiger Schacht und auch kein separater Maschinenraum erforderlich - eignet sich der A 5000 optimal auch zum nachträglichen Einbau. Nicht nur auf Grund dieser Vorteile wird der A 5000 bevorzugt von Architekten und Planern zur Nachrüstung in ihren Objekten eingesetzt. Spätestens im Preisvergleich mit herkömmlichen Aufzugssystemen und den dadurch im Vorfeld entstehenden Kosten, überzeugt der A 5000 auch die letzten Zweifler.

 

Weitere Eigenschaften:

 

Der A 5000...

  • benötigt keine Unterfahrt. Ein Bodeneinlass mit 50 mm Tiefe ist ausreichend, ansonsten hilft eine Rampe mit 50 mm Höhe.
  • erfordert keinen separaten Raum für den Antrieb oder das Aggregat im Gebäude, da sein Antrieb sowie der Schaltschrank und die erforderliche Technik direkt im zum Lieferumfang gehörenden Schacht untergebracht sind.
  • kann sowohl im Außen- als auch im Innenbereich eingesetzt werden und kann auch im öffentlichen Bereich ohne Schlüsselschalter genutzt werden.
  • passt auch in die anspruchsvollste Umgebung, da die Ausführung des Aufzuges fast keine Wünsche offen lässt, so ist eine großflächige Verglasung des A 5000 ebenso machbar, wie die Ausführung in allen gewünschten RAL Classic Farbtönen oder das Einbringen von verschiedenen Bodenbelägen auf die Plattform.
  • kann mit verschiedenen Zugangsalternativen an drei Aufzugsseiten ausgeführt werden. Mit übereinander liegenden Zugängen, als Durchlader mit gegenüber liegenden Zugängen, oder über Eck an der Längsseite. Natürlich ist auch eine Kombination aus allen drei Möglichkeiten realisierbar.
  • wird serienmäßig mit 2 m hohen Drehtüren ausgestattet, die wahlweise in Ausführung DIN links oder DIN rechts angeschlagen sind und die in diversen Ausfertigungen, von der einfachen glatten mit Sichtschlitz, bis hin zur Tür mit großen Glaseinsätzen ausgeführt werden können. Darüber hinaus kann der A 5000 mit einer halbhohen Tür an der oberen Haltestelle geliefert werden, die gerne eingeplant wird, wenn die obere Geschoßhöhe niedrig ist und die Förderhöhe unter 3 m liegt.
  • kann optional mit elektrisch betriebenen Türöffnern ausgerüstet werden. Eine Schachtlichtautomatik schaltet die Schachtbeleuchtung automatisch an bzw. nach Verlassen des Aufzuges aus.
  • kann mittels verschiedener Schließsysteme gegen unbefugte Benutzung gesichert werden. So beugt das Schulschließsystem Schäden durch Vandalismus vor. Das Smartcardsystem ermöglicht eine Zugangsberechtigung mittels einer Art Scheckkarte.
  • besitzt eine manuelle Notabsenkung. Als Option kann der A 5000 zusätzlich auch mit einer elektrischen Notabsenkung ausgerüstet werden. Ebenso kann der A 5000 mit einer Etagenansage sowie einer Etagenanzeige ausgestattet werden.
  • erfüllt die neuesten europäischen Sicherheitsansprüche, entspricht der EU Maschinenrichtlinie, ist baumustergeprüft und wird entsprechend der Betriebssicherheitsverordnung oder von einer ZÜS abgenommen.

Ihre Vorteile

  • Es ist kein bauseitiger Aufzugsschacht erforderlich
  • Keine Grube, keine Unter- oder Überfahrt erforderlich
  • Kein externer Maschinenraum erforderlich
  • Qualitativ sehr hochwertige Verarbeitung
  • Zeitgemäßes Design
  • Gutes Preis Leistungsverhältnis
  • Niedrige Erstellungskosten durch geringe bauliche Vorleistungen
  • Niedrige Betriebskosten über Jahrzehnte hinweg
  • In insgesamt 6 Plattformgrößen lieferbar